Was ist Yoga?

Das Wort Yoga stammt aus dem altindischen Sanskrit von der Wurzel "yui" und bedeutet Verbindung oder Vereinigung. Damit ist einerseits die Vereingung von Körper, Geist, Seele und Gefühl gemeint, andererseits die Vereinigung von Individualseele und kosmischer Seele.

Yoga ist gemeinsam mit Ayurveda das älteste bekannte Persönlichkeitsentwicklungs- und Heilsystem. (5000 bis 3000 v.Chr.)  

Mein Yogaweg: Raja Yoga (Hatha Yoga) 

Raja Yoga oder königlicher bzw. klassischer Yoga ist der im Westen am weitesten verbreitete Yogaweg. Er wurde von Patanjali in den Yoga Sutras als "achtgliedriger Weg" zusammengefasst, da er auf der Praxis von 8 aufeinanderfolgenden Stufen beruht.     

Die 8 Stufen des Raja Yoga:

  1. Yama: die Art und Weise, wie ich mit meiner Umgebung umgehe
  2. Niyama: die Art und Weise, wie ich mit mir selbst umgehe 
  3. Asana: Körperübungen  
  4. Pranayama: Atemlenkung  
  5. Pratyahara: Zurückziehen der Sinne von der Außenwelt
  6. Dharana: Konzentration auf einen bestimmten Gegenstand 
  7. Dhyana: Meditation
  8. Samadhi: Erleuchtung   


Die Wirkung von Yoga

Yoga bewirkt eine Reinigung und Neuordnung der Information in den Zellen, dadurch wird der Organismus zu seinem ursprünglichen Zustand geführt und geheilt. Durch verlangsamte Abläufe des Stoffwechsels wird der Alterungsprozess verzögert und die Vitalität erhöht.

Das Ziel von Yoga ist es, Körper, Geist und Seele in ein Gleichgewicht zu bringen. Durch die Übungen beginnen die grob- und feinstofflichen Energien im Körper zu fliessen und neue Energie (Prana) wird dem Körper zugeführt. Der klassische Yoga legt ein Hauptaugenmerk auf die Auflösung der Energieblockaden und den Fluss der Energien auf den verschiedenen Energieebenen. 

Einige Wirkungen auf der körperlichen Ebene:

  • Die verschiedenen Körperstellungen dehnen und kräftigen die Muskeln, Sehnen und Gelenke und erhöhen die Flexibilität der Wirbelsäule.
  • Haltungsschäden, Verspannungen und Schmerzzuständen wird so vorgebeugt bzw. deren Heilung wird unterstützt. 
  • Yoga entspannt das Nervensystem, stärkt das Immunsystem und reguliert das Hormonsystem.
  • Die Atmung wird vertieft.

Einige Wirkungen auf der seelischen und geistigen Ebene:

  • Yoga verbindet die rechte und linke Gehirnhälfte und verhilft uns so zu mehr Ausgeglichenheit und besserer Konzentration.
  • Entspannung wird gefördert und Stress abgebaut.
  • Yoga lindert Schlafstörungen, Nervosität und Erschöpfung und wird mittlerweile erfolgreich in der Depressionstherapie eingesetzt. 

Yoga beruhigt und entspannt Körper und Geist, erhält und fördert das Wohlbefinden und die Gesundheit.